Ausweitung der Kunstzone

  • transcript-Verlag
  • 2015
  • 278
  • DE
  • Udgave er ikke defineret
  • 9783839411865
0

Als Christoph Schlingensief in seiner Aktion Bitte liebt Osterreich (2000) Asylbewerber vor der Wiener Staatsoper in Big Brother-Container pferchte und die Passanten im Stil einschlagiger Reality-Shows uber deren Abschiebung voten lie, war das Gros der Passanten zunachst nicht in der Lage, zwischen kunstlerischer Performance, TV-Trash und Realitat zu unterscheiden.Doch nicht nur die Grenzen von Kunst und Leben sind in Bewegung, auch diejenigen zwischen den Einzelkunsten selbst verfluchtigen sich, sodass die kunstwissenschaftlichen Einzeldisziplinen den Arbeiten kaum mehr gerecht werden.Die Interart Studies spuren an Beispielen aus Film, Theater, bildender Kunst, Musik, in Asthetik und Medientheorie Phanomene der Uberschreitung auf, um zu erproben, wie diese mit neuen Mitteln methodisch und theoretisch adaquat zu fassen sind.