Die " Alemannischen Vitaspatrum "

  • De Gruyter
  • 2015
  • 0
  • German
  • 1
  • 9783110920765
0

Die spatantiken &quote;Vitaspatrum&quote; (4./5. Jahrhundert) sind ein Sammelwerk, das die Lebensbeschreibungen (Viten), Lehrgesprache und Spruche (&quote;Verba seniorum&quote;) der ersten orientalischen Eremiten und Monche tradiert und zu den zentralen Schriften der monastischen Bewegung gehort. In der ersten Halfte des 14. Jahrhunderts wurden sie im Zusammenhang mit der 'deutschen Mystik' (vor allem von Heinrich Seuse) auf Grund der in ihnen vermittelten Spiritualitat stark rezipiert. Wohl in diesem Umkreis entstanden (kurz nach dem versifizierten &quote;Vaterbuch&quote;) im Sudalemannischen die zwei altesten, sich inhaltlich erganzenden deutschen Prosaubersetzungen: 1) die Viten, die neben den Leben der wichtigsten Wustenvater (Antonius, Paulus usw.) auch die &quote;Historia monachorum&quote; des Rufinus von Aquileja umfassen, und 2) die Exempel mit 365 Lehrgesprachen, Verba u.a. Beide Werke wurden schon fruh gemeinsam tradiert und waren mit 84 Hss. und 14 Drucken im ganzen deutschsprachigen Raum die mit Abstand wirkungsmachtigste der insgesamt sechs deutschen Prosaubersetzungen. Die komplexe Uberlieferungs- und Textgeschichte der beiden hier unter dem Titel &quote;Alemannische Vitaspatrum&quote; vereinten Teile fuhrte zu je unterschiedlichen editorischen Verfahren auf der Grundlage des uberlieferungsgeschichtlichen Ansatzes. Die Ausgabe bietet neben einer Edition der 'Vulgatatexte' beider Teile Auswahlstucke aus der wichtigsten, im 15. Jahrhundert in Nurnberg entstandenen Textredaktion in synoptischer Aufbereitung sowie samtliche im Laufe der Uberlieferung hinzugekommenen Zusatztexte des Exempelteils. Der Edition beigefugt ist ein Personen- und Ortsnamenregister.