Die vielen Stimmen des Bologna-Prozesses

Af Maee & Jens
  • transcript-Verlag
  • 2015
  • 286
  • DE
  • Udgave er ikke defineret
  • 9783839413227
0

Wie ist es zu erklaren, dass der Bologna-Prozess das traditionelle liberale Selbstverstandnis der deutschen Universitaten innerhalb kurzester Zeit aufgelost hat? Jens Maee geht dieser Frage aus diskursanalytischer und poststrukturalistischer Sicht nach und zeigt, wie ausgehend von Texten, Reden und Interviews politische Handlungstragerschaft hergestellt wird. Fazit: Nicht die vielbeschworene Unumkehrbarkeit macht den Bologna-Prozess so effizient, sondern das diskursive Unsichtbarmachen von politischer Verantwortlichkeit und konkreter Reformprogrammatik in einem technokratischen Konsensdiskurs.