Dimensionen des Denkens

  • transcript-Verlag
  • 2015
  • 216
  • DE
  • Udgave er ikke defineret
  • 9783839410103
0

Trotz der Absage der Postmoderne an eine kontinuierliche Entwicklungsgeschichte bleibt unser Bewusstsein bei der raumzeitlichen Einordnung der Gegenwart noch immer der Vorstellung linearer Prozesse verhaftet. Wohin aber fuhren die in der geistes- und naturwissenschaftlichen Forschung angestellten Uberlegungen zur non-linearen Struktur von Raum und Zeit? Welche Dimensionen eroffnen sich unserem Denken, wenn wir eben diese Ansatze, die nur augenscheinlich nichts mit unserer alltaglichen Erfahrungswelt zu tun haben, tatsachlich ernst nehmen? Und inwiefern werden diese Dimensionen des Realen gerade im Live-Erlebnis der Kunstform Oper fur uns unmittelbar erfahrbar?