Gluck paradox

Af Gerigk & Anja
  • transcript-Verlag
  • 2014
  • 336
  • DE
  • Udgave er ikke defineret
  • 9783839413685
0

Das Gluck und seine Widerspruche - ein altbekanntes Thema in Literatur und Philosophie. Dieser Band hingegen macht spezifische Bedingungen moderner Glucksproduktion lesbar: Auf der Grundlage von Theorien entwickeln die Beitrage text- und medienanalytische Zugange zum Phanomen des Glucks in der Moderne.Diese gelten der Gesellschaft und dem Erzahlen, Medien und Zeichenprozessen, kulturellen Diskontinuitaten oder der Handhabung von Paradoxien. Die Literaturgeschichte gewinnt Interpretationen (u.a. zu Lessing, E.T.A. Hoffmann, Keller, Mayrocker); fur das Verstandnis der Gegenwartskultur offnen sich triviale Genres und umstrittene Erzahlexperimente des Films einer Umwertung.