Histoire noire

  • transcript-Verlag
  • 2015
  • 398
  • DE
  • Udgave er ikke defineret
  • 9783839406953
0

Seit 1968 verfolgt der franzosische Krimi auf Benjamin'sche Weise die Spuren der Revolutionen des 19. und 20. Jahrhunderts - als lebendige Erinnerung. Er nimmt Partei fur die Revolte, deckt Ungerechtigkeiten auf und lasst hinter die Kulissen von Herrschaft blicken.Mittels einer Bestimmung des Verhaltnisses von Geschichtsschreibung und Literatur geht dieses Buch der Frage nach, ob der aktuelle franzosische Kriminalroman als Geschichtsschreibung gelten kann. Die Pariser Kommune, der Erste und Zweite Weltkrieg, der Spanische Burgerkrieg, der Algerienkrieg und der Mai 1968 bilden den Hintergrund der untersuchten Romane, die hoffnungsvoll und melancholisch die Geschichte der Besiegten erzahlen. Die Autoren (Pouy, Daeninckx, Manotti, Vilar u.a.) legen in ihren Texten Zeugnis ab von den politischen und intellektuellen Strategien der Linken am Ende des 20. Jahrhunderts.