Inszenierung der Suche

  • transcript-Verlag
  • 2015
  • 290
  • DE
  • Udgave er ikke defineret
  • 9783839406564
0

Der Begriff Asthetische Erfahrung gilt zu oft als Chiffre fur das Unsagbare. Wie konnen asthetische Erfahrungen dennoch kommuniziertwerden? Wie kann das zunachst Unsagbare und Fremde darin vorkommen? Mit ihren Aufzeichnungen entwirft Andrea Sabisch eine Methode, die eine individuelle Suche motivieren kann und so Erfahrungen generiert. Die Grafien werden zum Navigationsinstrument, das Erfahrungen organisiert und zugleich eine dynamische Orientierung der Suche visualisiert. Eine wissenschaftskritische Grafieforschung entsteht. Die Methode wird empirisch angewandt, phanomenologisch (Waldenfels), methodologisch (Bohnsack) und padagogisch verankert.