Kolonisation und Konsum

  • transcript Verlag
  • 2015
  • 110
  • DE
  • Udgave er ikke defineret
  • 9783839401019
0

Sind die Tage der Ethnologie gezahlt? Die frisch geschriebene und als Einstieg in die komplexe Thematik zwischen den Kulturen geeignete Abhandlung beantwortet diese Frage provokativ mit Ja. Nachdem sie die seit mehr als zehn Jahren virulente Debatte um die Probleme der ethnographischen Reprasentation der Anderen markant zusammenfasst, skizziert sie anschlieend die Konturen eines neuartigen Denkraums zum Fremdverstehen, den sie in den Cultural Studies als kritische und selbstreflexive, theoretisch und methodisch mutige Grenzganger-Disziplin-im- Werden ansiedelt. Indem das Fremde nicht mehr auerhalb der eigenen Kultur verortet wird, ebnen sich die traditionellen Graben zwischen uns und den Anderen ein, und es entstehen neue Spielfelder einer jungen, engagierten Wissenschaft und Praxis.