Korper in Bewegung

  • transcript-Verlag
  • 2015
  • 360
  • DE
  • Udgave er ikke defineret
  • 9783839410998
0

In den ersten Dekaden des 20. Jahrhunderts sind Macht- und Korperinszenierungen zu beobachten, die - vor allem in Italien und von Italien ausgehend - fur die Kultur- und Mediengeschichte des 20. Jahrhunderts relevant sind. Im Ubergang von der asthetizistischen Moderne zum italienischen Futurismus werden Konzepte reflektiert und Inszenierungen experimentell durchgespielt, die wichtige Impulse fur nachfolgende anthropologische Fragestellungen und asthetische Stromungen im europaischen (und nicht zuletzt im globalen) Kontext geben. Vor allem das Faszinationsmuster Bewegung (Geschwindigkeit, Athletismus, Masse) initiierte zu Beginn des 20. Jahrhunderts unter dem Eindruck der technischen Medien eine Konkurrenz und Konvergenz von Kunsten und Wissenschaften und fuhrte zur Neucodierung wesentlicher Parameter unserer Kultur (Bewusstsein, Imaginares, Identitat, Gedachtnis).Das im Umfeld der fruhen Avantgarden intellektuell und asthetisch dichte Wechselverhaltnis von Literatur, Philosophie, Kunsten, Medien und Wissenschaften wird in diesem Band aus der Perspektive neuerer kulturwissenschaftlicher Fragestellungen (Performativitat, Inszenierung, Intermedialitat, Materialitat) beleuchtet und im Horizont neuer Suchbegriffe (Form, Formauflosung, Intensitat) erforscht.