Narzimus im Zivilisationsproze

  • transcript Verlag
  • 2015
  • 434
  • DE
  • Udgave er ikke defineret
  • 9783839409787
0

Ausgehend vom Zivilisationsmodell Norbert Elias' und weiteren Ansatzen entwickelt dieses Buch eine qualitativ-dynamische Sicht auf die Psychogenese im dominanten Zivilisationsprozess. Da Affekte, so die These, eine kommunikative Dimension besitzen, sind sie Gegenstand - aber auch Mittel - des Zivilisationsprozesses (und somit ihres eigenen Wandels).Nach welchen Kriterien schatzen wir den Zivilisationsprozess als Wandel menschlicher Affektivitat ein? Die Bearbeitung dieser Frage erfolgt hier anhand eines integrativen und feinschrittigen Ansatzes, der bisherige Konzepte von Affektivitat, Selbst, Beziehung und Zivilisation unter die Lupe nimmt und nach ihrer Zeit- und Gesellschaftsbedingtheit fragt - die Konzepte selbst also als empirisches Material heranzieht.