Philosophie und Nicht-Philosophie

  • transcript-Verlag
  • 2015
  • 342
  • DE
  • Udgave er ikke defineret
  • 9783839410851
0

Die gegenwartig rege Auseinandersetzung mit Deleuze vollzieht sich auf den unterschiedlichsten Ebenen - im Kontext der Philosophie, aber auch in den Bereichen Politik, Kunst, Kultur- und Medientheorie. Seit etwa zehn Jahren herrscht im angelsachsischen Sprachraum ein regelrechter Boom in Sachen Deleuze.Viele Anzeichen sprechen dafur, dass die Aktualitat des franzosischen Philosophen dort aufgespurt werden kann, wo sich Philosophie und Nicht-Philosophie uberkreuzen. Diesem Buch geht es weniger um eine Exegese, vielmehr will es mit Deleuze arbeiten: Im Vordergrund des Interesses stehen die Konzepte seines Denkens, die an der Schnittstelle zwischen Philosophie und Nicht-Philosophie eine Wirkung entfalten - oder noch entfalten konnen.