Reallexikon der deutschen Literaturgeschichte

  • De Gruyter
  • 2015
  • 0
  • German
  • 1
  • 9783110879568
0

Das funfbandige Reallexikon der deutschen Literaturgeschichte ist ein &quote;Klassiker&quote; der Philologie. In zweiter Auflage zwischen 1958 und 1988 erschienen, verzeichnet es systematisch alle wichtigen Fachtermini der modernen Literaturwissenschaft in ausfuhrlichen, von ausgewiesenen Fachgelehrten verfaten Artikeln. Das Spektrum der Begriffe reicht von Epochen- und Stilbezeichnungen bis hin zu Gattungsnamen und poetologischen Kategorien. Der Begriff &quote;Ballade&quote; wird z. B. ebenso erklart wie &quote;Moderne&quote;, &quote;Novelle&quote;, &quote;Ode&quote;, &quote;Sturm und Drang&quote; oder &quote;Witz&quote;. Die Artikel bieten neben einer prazisen Begriffsbestimmung detaillierte Informationen zur Begriffs-, Sach- und Forschungsgeschichte sowie reichhaltige Literaturhinweise. Das Reallexikon, das jetzt in einer preiswerten Sonderausgabe erscheint, ist somit eine einzigartige literaturwissenschaftliche Enzyklopadie, die fur Studenten, Lehrer und Wissenschaftler, aber auch fur alle an literarischen und philologischen Themen Interessierten, eine unerschopfliche Informationsquelle darstellt. Aufgrund seines breit gefacherten Stichwortbestandes und seiner z. T. monographisch angelegten Eintrage kann das traditionsreiche Reallexikon auch heute noch als &quote;Summe des Faches&quote; und &quote;Flaggschiff der Germanistik&quote; (W. Frick) bezeichnet werden. Es bildet das terminologische Fundament der deutschen Literaturwissenschaft.