Spielformen der Intermedialitat im spanischen und lateinamerikanischen Surrealismus

Af Felten & Uta
  • transcript-Verlag
  • 2015
  • 364
  • DE
  • Udgave er ikke defineret
  • 9783839401842
0

Die historischen und die aktuellen Varianten des Surrealismus entwickeln besonders in Spanien und Lateinamerika - im Ruckgriff auf hispanische und prakolumbianische Mythen und Bilderwelten, barocke Traditionen des theatrum mundi, der Groteske, Farce und Satire - intermediale Spielformen, die durch Bruche, Passagen und Zwischenraume gekennzeichnet sind. Der Band tastet das Spektrum der intermedialen Kombinationsmoglichkeiten unter medienasthetischen Perspektiven ab. Im Rekurs auf konkrete Fallstudien zu Borges, Cortazar, Carpentier, Bunuel, Dali, Frida Kahlo u.a. analysiert er die Zusammenhange zwischen historischen Spielformen des Surrealismus und neueren Entwicklungen im spanischen und lateinamerikanischen Mediensystem bei Almodovar, Amenabar und El periferico de Objetos.