Telenovelas und kulturelle Zasur

  • transcript-Verlag
  • 2014
  • 404
  • DE
  • Udgave er ikke defineret
  • 9783839413876
0

Die Telenovela ist im Zuge der Globalisierung in den verschiedensten Landern beheimatet. Doch um was fur ein TV-Genre handelt es sich? Jenseits von Kulturkritik und Rechtfertigungsrhetorik untersucht Joachim Michael die Telenovela als Ergebnis des medialen Umbruchs der lateinamerikanischen Kulturen. Er zeigt, dass die Telenovela mehr als nur ein Format ist - sie markiert eine spezifische Kultur, deren eigentumliche Faszination sich aus dem televisionaren Blickregime des Genres speist. Zudem ist sie in der lateinamerikanischen Moderne und ihrem Begehren nach nationaler Emanzipation verwurzelt. Hierin finden sich die Voraussetzungen fur die allabendliche 'Tele-ImagiNation' der Gattung.