Zero Comments

Af Lovink & Geert
  • transcript-Verlag
  • 2015
  • 332
  • DE
  • Udgave er ikke defineret
  • 9783839408049
0

In diesem dritten Band seiner kritischen Studien zur Internetkultur hinterfragt Geert Lovink den jungsten Web 2.0Hype um Blogs, Wikis oder Netzgemeinschaften. Anstatt den Burger-Journalismus zu idealisieren, untersucht der Autor den nihilistischen Impuls der Blogs, etablierte Bedeutungsstrukturen auszuhohlen und - voller Stolz auf ihren Insider-Charakter - das Verlinken, Indexieren und Ranking zum Hauptantrieb zu erheben.Daruber hinaus behandelt das Buch die stille Globalisierung des Internets, in der nicht mehr der Westen, sondern Lander wie Indien, China und Brasilien sich zu einflussreichen Akteuren entwickeln.Ein weiterer Schwerpunkt ist die Revision des Theoriebestands: Geert Lovink aktualisiert uberholte Konzepte wie die der Globalen Internet-Zeit, der Taktischen Medien oder der Krise der Medienkunst und widmet sich dem schwierigen Verhaltnis zwischen Architektur und Netz. Das Buch schliet mit spekulativen Bemerkungen zu Modellen wie Organisierte Netzwerke, Freie Kooperation und Verteilte Asthetik.